header_2

Mit Regen Trinkwasser sparen – ein Gewinn für Ihre Zukunft

Niederschlag_gerastertFXJedes Mal, ob Sie die Spülung betätigen, die Waschmaschine starten oder die Pflanzen gießen, verwenden Sie ungewollt das kostbarste Lebensmittel, was wir haben – Trinkwasser.

Eine scheinbar unbegrenzt verfügbare Ressource, die aber stetig knapper wird.

Das hat seine Gründe:

Die zunehmenden Belastungen durch äußere Eingriffe führen zu einem höheren Aufwand in der Trinkwasseraufbereitung und damit zu höheren Kosten.

 

 

 

 

Man kann auch anders

Die Alternative bietet einen entscheidenden Vorteil:

Wasserverbrauch-Tag

Regenwasser steht Ihnen gratis zur Verfügung. Durch die Nutzung von Regenwasser lassen sich 50% des normalen Trinkwasserbedarfs eines Einfamilienhauses in Bereichen ersetzen, wo Trinkwasserqualität nicht zwingend notwendig ist.

 

Rechtliche Rahmenbedingungen:

  • Bei Regenwasseranlagen für die Haustechnik besteht Anzeigepflicht beim Gesundheitsamt und beim Wasserversorger.
  • Bei Regenwasseranlagen nur für die Gartenbewässerung besteht keine Anzeigepflicht.